heisses Wasser am Morgen oder auch Ayurveda Espresso

Ayurveda im Selbstversuch

Heute Neues aus meinem Ayurveda Selbsttest. 

Sind es nicht oft die einfachsten Dinge die große Wirkung haben? So ist es mit dem heissen Wasser am Morgen zum Start in den Tag definitiv auch. Ich glaube ich habe euch schonmal kurz über den Mehrwert für mich in einem Post erzählt…jetzt nochmal ausführlich.

Neulich habe ich eine bekannte Frauenzeitschrift aufgeschlagen und die nannten das heisse Wasser am Morgen so schön „Ayurvedischer Espresso“. Ziemlich treffend ehrlich gesagt, denn es macht mich viel wacher als Kaffee es je getan hat – und glaubt mir, ich hing echt am Kaffeetropf über viele viele Jahre. Das war das erste was ich morgens getrunken habe, davor war ich nicht wirklich ansprechbar. der typische Alltag sah so aus, dass ich aufgestanden bin, mich fertig gemacht habe und dann auf dem Weg zu U-Bahn beim Bäcker schnell nen Kaffee to go mitgenommen habe. Meiner damaligen Meinung nach hat dieser auch geholfen – die Hilfe war zwar nur von kurzer Dauern, aber wir sind ja bescheiden..

Heute stehe ich tatsächlich mindestens 1 Stunden bevor ich das Haus verlasse auf – hätte mir das jemand vor 5 Jahren gesagt ich hätte denjenigen nett belächelt:-) Und dann trinke ich zuerst ca. 0,4 Liter gekochtes und noch heisses Wasser auf nüchternen Magen.

Warum mache ich das? Wei ich seither echt schöne Nebeneffekte festgestellt habe: 

  • meine Haut ist nicht mehr so trocken wie davor
  • ich fühle mich viel fitter und komme besser durch die langen Bürotage – achja, dabei habe ich deutlich weniger Kopfweh
  • abends habe ich meistens noch genug Energie für Sport…Yoga, Tennis, Joggen mit meiner Hündin, Walken mit Freunden, Radeln…
  • der Stoffwechsel wird angekurbelt
  • ich friere weniger und die kalten Füße gibts nur noch wenn ich ohne Socken im Winter in High Heels unterwegs bin

 

Viel Spass beim Trinken!

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.