# 12 Back to the roots – wo kommen wir her, wo wollen wir hin

Der Sommer hat so langsam Halbzeit und wir melden uns zurück von unserer Sommerpause.

In dieser Folge sind wir vereint an unserem Lieblingsort am Bodensee auf der wunderschönen Insel Reichenau.
Dort hatten wir unseren ersten gemeinsamen Urlaub und auch heute, viele Jahre später genießen wir dieses traumhafte Ambiente und haben für euch dort diesen Podcast aufgenommen.

Getragen von den Sommervibes, sprechen wir über unsere Erfahrungen mit der Hitzewelle in diesem Jahr.
Was man tun kann, um bei diesen heißen Temperaturen trotzdem einen kühlen Kopf zu bewahren und was Kaffee trinken damit zu tun hat, erfahrt ihr in dieser neuen Folge.

Außerdem klären wir die Frage: “wo kommen wir her, wo wollen wir hin?”
Wir sind zwei Frauen aus ganz unterschiedlichen Welten und trotzdem haben wir jeden Tag die gleichen Herausforderungen.
Besonders in unserer Generation steht es uns Frauen völlig frei, wie unser Leben zu gestalten ist.

Früher war das anders… erst seit knapp 60 Jahren dürfen Frauen ein eigenes Bankkonto eröffnen und etwa um die gleiche Zeit dürfen Frauen ohne die Erlaubnis ihres Mannes den Führerschein machen. Das alles ist für uns im Jahre 2019 undenkbar! Aber hat sich wirklich so viel geändert oder sind wir doch in den alten Rollen der Frau gefangen?

Viel Spaß beim Reinhören!

Wir freuen uns auf euer Feedback auf Instagram.
Nini & Cherie auf Instagram https://www.instagram.com/nini_und_cherie/

Green Smoothie, mit Kohlrabiblättern gegen Winterblues!

GREEN SMOOTHIE Mmmm, lecker! Wer morgens schon mal mit einem selbstgemachten Smoothie in den Tag gestartet ist, weiß: Die schmecken einfach besser als die gekaufte Variante.
Egal ob süß mit Früchten oder etwas herber mit einer Portion Gemüse – Heute teile ich meinen Green Smoothie gegen Winterblues!

Was es immer schon so grau im Winter? Mit Green Smoothies trotzdem wir dem Winterblues und bringen Farbe in das triste Wintergrau.

Momentan ist die Auswahl an Grünzeug etwas eingeschränkt, aber nur auf den ersten Blick. Es gibt auch im Winter viel Grünzeug, man muss nur richtig schauen. Ich finde zum Beispiel die Blätter von Kohlrabi Knollen super für Green Smoothies. Auf dem Wochenmarkt einfach kurz daran denken, den Kohlrabi MIT Blättern einzukaufen.  In den Blättern stecken ja bekanntlich sogar mehr gute Inhaltsstoffe als in dem Gemüse – es ist also dringend an der Zeit, dass wir den Blättern mehr Beachtung schenken.

 

Zutaten:

  • frische Blätter von einer Kohlrabiknolle
  • 2 Stängel Petersilie, glatt
  • Saft 1 Zitrone
  • 1 Banane (Tipp: je reifer die Banane, desto cremiger der Green Smoothie)
  • 1/2 TL Grüner Kaffee Pulver, Bio  (bei Regenbogenkreis gibt es tollen Grünen Kaffee Raw & Bio! hier lang  Grüner Kaffee )

alle Zutaten in einem Hochleistungsmixer mixen! und den cremigen Green Smoothie.

 

 

 

Kurkuma Elixier mit Zitrone und Orange

Puuuhhh ich hab gerade ne echt fiese Erkältung hinter mir…oder sagen wir besser, ich befinde mich (hoffentlich) am Ende der Erkältung! Wie das mit Erkältungen so ist,  werde ich zum Jammerlappen und bin total entnervt, dass ich nicht auf die Yogamatte kann. Zudem habe ich am 01. Januar immer das trügerische Gefühl “der Winter ist jetzt überstanden und der Frühling steht vor der Türe”. Dabei habe ich gerade heute auf Instagram gesehen, dass eine Freundin jetzt endlich Winterreifen aufs Auto machen lässt – soviel dazu! Jetzt heisst es jedenfalls Immunsystem unterstützen wo es geht  und ein gestärktes Immunsystem und der gelbe Kurkuma gehen quasi “Hand in Hand” durch das Leben.

Die kleine Wurzel ist mir heilig und im Winter hat Kurkuma bei mir Hochsaison – was man auch daran erkennen kann, dass ich ständig gelbe Finger habe:-) Nein, ich bin kein Kettenraucher, sondern Kurkuma-Liebhaber! Zu meinen Kurkuma Lieblingsrezepte gehört der Klassiker die Goldene Milch

Nicht ganz so intensiv im Geschmack, dafür extra fruchtig und frisch schmeckt das Kurkuma Elixier. Ich finde, dieses Getränk ist eine super Alternative bzw. Ergänzung zur Goldenen Milch.

 

Zutaten für 2 Gläser Kurkuma Elixier:

  • 500ml Mandelmilch
  • ca 2-3cm frische Kurkumawurzel
  • 1 Scheibe Zitrone und Orange mit Schale (Bio as usual)
  • frischer Zitronensaft aus 1/2 ausgepressten Zitrone
  • 1/2 TL Zimt, gemahlen
  • eine Prise Kardamom, gemahlen
  • eine Prise Vanille
  • Agavensirup, für die Süße nach Geschmack

Die Zutaten gemeinsam in den Mixer geben und schön cremig mixen – anschließend das Kurkuma Elixier genießen.

Was sind Eure Lieblings Kurkuma Rezepte für die kalte Jahreszeit?

Käsespätzle November Style

Wie ihr ja wisst, bin ich Schwäbin und bisher ist es mir doch tatsächlich gelungen euch meine Leidenschaft zu Spätzle vorzuenthalten. Sagt man nicht Nudeln machen glücklich – was machen dann Spätzle? oberglücklich ist doch klar! Spätzle sind an manchen Tagen einfach das perfekte Essen und ich  habe bisher niemanden getroffen, den meine Spätzle nicht glücklich gemacht haben. Selbst im hohen Norden an der Nordsee sind die Spätzle inzwischen populär, denn jedesmal wenn ich auf Borkum bin koche ich Spätzle für alle! Spätzle sind total flexibel, was ja wunderbar zur heutigen Zeit passt. Klassische Käsespätzle hatte bestimmt jeder schonmal auf seinem Teller – ich interpretier den Klassiker gerne neu! Heute stelle ich euch meine Käsespätzle November Style vor – viel Spass mit dieser Gaumenfreude

SPÄTZLE

1/2 kg Dinkelmehl
4 Bio Eier
150-200 ml Sprudelwasser / Soda 
1 großzügiger TL Salz
1 TL Kurkuma, gemahlen

  • das Dinkelmehl in eine Schüssel geben, die Eier aufschlagen und dazu geben
  • mit einem langen rührlöffel die Eier unter das Mehl mischen, und mit Salz und Kurkuma würzen
  • schluckweise das Sprudelwasser zugeben 
  • nun braucht ihr Muckies:-) – denn der Teig wird idealerweise von Hand geschlagen – und das so lange, bis der Teig geschmeidig ist und zäh vom Löffel zieht bzw. bis er Blasen wirft…jetzt ist der Teig perfekt und ready fürs Wasser
  • den Teig ziehen lassen und in der zeit einen großen Topf mit Wasser befüllen, zum kochen bringen und das Wasser kräftig salzen
  • sobald das Wasser kocht, herunterschalten – es soll nur noch sieden
  • den Teig in die Spätzlespresse geben, und die Spätzle in das heiße Wasser drücken bzw. schaben
  • sobald die Spätzle an die Oberfläche kommen, noch kurz ziehen lassen, dann mit einer Schaumkelle herausnehmen, und in einem sieb abtropfen lassen. Meine Oma tut die Spätze davor noch kurz in kaltes Salzwasser und anschließend ins Sieb. Falls ihr viel Zeit habt, macht das gerne – ich persönliche finde die Spätzle werden auch perfekt ohne diesen extra Schritt

KÄSESPÄTZLE NOVEMBER STYLE

1 große rote Zwiebel, geschnitten
150 g geriebener Käse, würzigen Käse verwenden – wenn ihr Stuttgarter seid, dann kann ich euch den Hofeigenen Reibekäse vom Reyerhof in Möhringen ans Herz legen – eeexxxttreeem lecker!
1/2 Glas Schwarze Oliven, klein geschnitten 
1 große rote Spitzpaprika, in Streifen geschnitten
Salz und Pfeffer nach Geschmack, etwas Kurkuma 
1/2 Bund/Topf Basilikum, frischen Rosmarinzweig wenn du hast

  • eine ordentliche Portion Butter in einer Pfanne schmelzen lassen 
  • die Zwiebeln rein und kurz andünsten lassen, Paprika und Oliven dazu. Falls du Rosmarin hast, dann diesen jetzt am Stück in die Pfanne geben.
  • jetzt kommen die Spätzle rein, alles gut vermischen und mit den Gewürzen abschmecken
  • Rosmarinzweig  jetzt wieder  entfernen – das Basilikums kleinzupfen und unter die Spätzle mischen
  • den Käse über den Spätzle in der Pfanne verteilen und bei niedriger Stufe langsam schmelzen lassen
  • Tipp: wenn ihr Stuttgarter seid, dann kann ich euch den Hofeigenen Reibekäse vom Demeter Reyerhof in Möhringen ans Herz legen – eeexxxttreeem lecker!

 

Vegane Spinat-Lasagne! vegan, gesund, ein Genuss

Herbst? Auflaufzeit! Vegane Spinat- Lasagne!

Ich habe mittlerweile keine so große Lust mehr auf Salate und Rohkost, jetzt freue ich mich auf heiße, dampfende und gut duftende Auflauf. Passend zur Jahreszeit kommt hier nun mein aktueller und absoluter Favorit unter den Aufläufen, die vegane Spinat-Lasagne!

Da die Abende wieder länger werden, kann man dieses Rezept hervorragend zum Anlass nehmen, mal wieder gemeinsam zu kochen! Ausgiebiges Zelebrieren: Man nehme das volle Korn, mahle es und bereite im Anschluss gleich die Nudeln selbst zu… das macht Spaß!!!!

So liefert uns diese Lasagne auch noch viel Vitamin B, insbesondere B1. Dieses Vitamin hilft uns sonst aufgenommene Fabrikzucker oder Auszugsmehle zu verstoffwechseln.

Gerne kann man natürlich auch fertige Lasagnenudeln verwenden- diese aber dann am besten aus vollem Korn.

Ich wünsche einen guten Appetit!

Vegane Spinat-Lasagne

KAMUT-Nudelteig:

  • 300g Kamut, fein gemahlen
  • 100g Dinkel, fein gemahlen
  • 180ml kaltes Wasser
  • 1EL Olivenöl
  • 1 Prise Vollmeersalz

Die Teigzutaten erst mit dem Knethaken vermengen, dann den Teig weiter mit der Hand bearbeiten. Der Teig scheint am Anfang sehr krümelig. Je mehr man ihn drückt und knetet, desto elastischer wird er. Am Schluß dann mehrmals auf die Tischplatte aufschlagen und dann 30 Minuten ruhen lassen.

Mit der Nudelmaschine erst aus Stufe 2 dann fortwährend bis Stufe 5 auswalken. Hat man keine Nudelmaschine zur Hand, einfach den Teig in 4 Teile teilen und Platten gemäß der Lasagneform dünn auswalken, evtl. etwas Streumehl auf die Tischplatte geben.

ODER BIO-VOLLKORN-Lasagnenudeln verwenden!

Vegane Béchamel-Sauce:

  • 50g Cashewkerne
  • 150ml Wasser
  • 600ml Gemüsebrühe
  • 50g Naturreis, sehr fein gemahlen
  • Salz und Pfeffer

 

Für die Béchamelsauce eine Nussmilch herstellen:

o    Cashews in Wasser 20 Minuten einweichen und darin pürieren.

o    Gemüsebrühe mit der Nussmilch zum Kochen bringen.

o    In etwas Flüssigkeit glatt gerührtes Reismehl einrühren und kurz aufkochen.

o    Topf vom Herd nehmen und mit den Gewürzen abschmecken.

 

Spinatmasse:

  • 1 große Zwiebel
  • 1kg Spinat (alternativ 700g Tiefkühlspinat)
  • etwas kaltes Wasser
  • Gemüsebrühepaste
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

 

o    Die Zwiebel würfeln und mit etwas Olivenöl andünsten

o    Spinat waschen und klein schneiden

o    Spinat zu den Zwiebeln geben und ein wenig Wasser hinzugeben um die Gemüsebrühe auflösen zu können.

o    Mit Gewürzen abschmecken.

 

Tomatenmasse:

  • 1 große Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 150g Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, etwas Oregano, etwas Paprikapulver

 

o    Die Zwiebel und  den Knoblauch würfeln und mit etwas Olivenöl andünsten

o    1 Flasche Tomatenpolpa und Tomatenmark zugeben

o    Mit Gewürzen scharf abschmecken.

Fertigstellung:

Eine große Auflaufform mit Olivenöl, Ghee o.Ä. einfetten und den Boden mit der ersten Lage Platten auslegen. Darauf folgt eine Lage mit der halben Menge Spinatmasse mit einem Überzug von der halben Menge der Tomatensauce. Anschießend eine Lage Nudeln, eine Béchamelsauce, eine Lage Spinatmasse mit Tomatensauce. Zum Abschluss eine letzte Lage Lasagneplatten, diese mit dem Rest der Béchamelsauce bestreichen.

Im Backofen 35 Minuten bei 200° garen.

Eure Andrea

Nicecream – leckeres Eis! zuckerfrei, vegan und gesund

Kann denn Eis Sünde sein? Nicht mit Nicecream – die zuckerfreie, vegan Eis-Alternative! Damit ist Nicecream ist nicht nur gesund, sonder auch sehr lecker und in nur 5 Minuten fertig zubereitet. Mach dir dein eigenes gesundes Eis in deiner kleinen Eismanufaktur…

 

Sobald eine meiner liebsten Freundinnen zu Besuch ist, ist leckere Nicecream – irgendwie inzwischen unser Ritual! Wenn dann der erste Löffel auf der Zunge zergeht, schauen wir uns an und sagen gleichzeitig “sooooo lecker”! Mädchen halt…

Heute stelle ich euch unsere Lieblings-Nicecream vor – pur, köstlich und einfach!

Zutatenliste für unsre Lieblings-Nicecream (2 Personen):

  • 2 reife Bananen in Scheiben schneiden und einfrieren.
  • 1 El Mandelmus
  • etwas Hafermilch, ca, 2-3 EL
  • gemahlene Vanille nach Geschmack

So geht´s:

  • die gefrorenen Bananenstücke in ein Gefäß füllen – das Gefäß sollte schmal und hoch sein, so dass du gut mixen kannst.
  • Hafermilch und Mandelmus ebenfalls hinzugeben – alles gut mixen bis eine cremiges Konsistenz entsteht. Ich mixe Nicecream immer mit einem Pürierstab, geht einfacher als mit dem Hochleistungsmixer.
  • etwas Vanille hinzugeben und nochmal kurz mit einem Löffel vermischen.
  • anschließend die fertige Nicecream in Gefäße füllen – gerne pur genießen oder jetzt mit ein paar DekoBeeren und frischer Minze servieren.

sommerlicher Erdbeersalat – Erdbeeren mit Avocado und Ziegenkäse

Liebe Hase und Zwerg Leser,

endlich habe ich wieder Zeit euch ein neues Rezept auf meinem Blog vorzustellen: meinen Lieblings- Erdbeersalat!

Ich war viel unterwegs die letzten Wochen und bin nun gefüllt mit neuen Eindrücke und Ideen zurück in Stuttgart. Erdbeersalat habe ich in Griechenland kennengelernt und natürlich sofort zuhause in meine Küche integriert. Erdbeeren sind so vielseitig kombinierbar und gehören für mich einfach zum Sommer! ich bin ganz verliebt in die roten süßen Beeren…Ja, ich weiss es sind eigentlich keine Beeren sonder gehören zu der Familie der Nüsse!

Korfu ist einer dieser Orte der mich sofort verzaubert hat, ich bin vom ersten Moment unheimlich gerne dort. Die Menschen auf Korfu machen viele Dinge richtig für mein Empfinden. Ich dachte immer Griechenland isst hauptsächlich Tzatziki und Gyros :-), aber auf Korfu weiss man definitiv was gutes vegetarisches Essen ist und wie man das Leben in vollen Zügen genießt. Ich liebe das Essen in den kleinen Gässchen der Hauptstadt und den wunderschönen Tavernas am Meer – mittendrin im Leben der bezaubernden Insel…

Für meinen sommerlichen Erdbeersalat werden die Erdbeeren mit Avocado und Ziegenkäse kombiniert. Dazu kommt viel frisches Basilikum und ein leichtes Limetten-Dressing. Schmeckt genial und ist das perfekte Gericht an einem heißen Sommertag.

 

Zutaten für den sommerlichen Erdbeersalat (für 2 Personen):

  • 1 Schale Erdbeeren, gewaschen und halbiert
  • Ziegenkäse halbfest der sich gut zerbröseln lässt,  gerne aus dem Bioladen
  • 1 große reife Avocado, Avocados kaufe ich immer auf Vorrat so habe ich jederzeit reife Avocados
  • 1/2 Topf oder Bund frisches Basilikum, gewaschen und Blätter abgezupft
  • Saft einer Limette, Bio!
  • etwas Abrieb der Limette
  • 1 TL Honig
  • Olivenöl nach Geschmack (3-4 El nehme ich ca.)
  • schwarzer Pfeffer und Salz ebenfalls nach Geschmack

So wird daraus ein leckerer Erdbeersalat:

  • das Fruchtfleisch der Avocado aus der Avocado lösen und in grobe Stücke schneiden.
  • ein größeres Gefäß nehmen um das Dressing anzurühren. Dazu den Limettensaft, den Abrieb der Limette,  das Olivenöl und den Honig gut vermischen. Anschließend abschmecken mit Salz und schwarzem Pfeffer.
  • etwas Dressing beiseite stellen für den Ziegenkäse.
  • Die halbierten Erdbeeren und die Avocado Stücke zu dem Dressing geben und behutsam mischen und anschließend auf dem Teller anrichten
  • den Ziegenkäse zerbröseln und ebenfalls mittig auf der Erdbeer-Avocado Mischung anrichten
  • das restliche Dressing über dem Ziegenkäse verteilen und die frischen Basilikumblätter auf dem Erdbeersalat verteilen.

Fertig! Genießt den Sommer mit einem leckeren Erdbeersalat…