Tee für starke Nerven – schmeckt gut, tut gut

It´s Teatime!

Es geht in großen Schritten auf Weihnachten zu und meistens bricht genau dann ein vorweihnachtliche Chaos aus. Persönlich empfinde ich es dieses Jahr total chaotisch!

Im Büro spielen Alle verrückt, auf den Straßen steht man stundenlang in ultralangen Staus (jeder Stuttgarter kann davon ein Lied singen)! Auf den Gesichtern der Menschen findest du kaum noch ein Lächeln! wie schade eigentlich. Das kalte, dunkle Wetter macht dem Gemüt sowieso zu schaffen. Wo ist nur die Sonne hin?  Zuletzt haben sich sogar zwei ältere Herren mit Stock auf dem Stuttgarter Wochenmarkt angeschrien – da dachte ich mir es ist an der Zeit unseren Nerven etwas Gutes zu tun damit wir diese Zeit ein wenig entspannter erleben.

Neben Yoga sorgt bei mir auch immer ein leckerer heisser Tee für gute (ok, bessere:-)!) Laune.         Zitronenmelisse ist sogar dafür bekannt beruhigen zu wirken..

in meinen Tee für starke Nerven kommt rein: 

  • 250ml Wasser, kochend
  • 1/2 TL Fenchelsamen –  die Samen gerne im Mörser kurz mörsern, für mehr Geschmack
  • 1/2 TL Kümmel –  aus dem gleichen Grund auch kurz in den Mörser
  • Honig nach Geschmack, ich nehme 1 TL
  • 1 Stück Zitronenschale (Länge 3-5 cm)
  • 1 TL Zitronenmelisse, getrocknete oder frische Blätter

so wird daraus ein leckerer Tee: 

alle Zutaten ausser dem Honig in ein Gefäß geben und mit kochendem Wasser übergießen. 5-10 Minuten ziehen lassen, je länger der Tee zieht desto intensiver ist der Geschmack. Anschließend den Honig dazugeben und den fertigen Tee durch ein Sieb in deinen Tasse gießen. Du kannst optimal auch alle Zutaten in einen Teebeutel geben und diesen nach der Ziehzeit rausnehmen.

Habt einen warmen, schönen Wintertag!

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.