Mohnkuchen mit Suchtpotential – glutenfrei & mit Honig

Mohn ist was ganz Feines wie ich finde und natürlich liebe ich MOHNKUCHEN über alles.


Es war Freitag Nachmittag, die Arbeitswoche endlich vorbei und eine sehr gute Freundin hat sich zum gemeinsamen Hundespaziergang angekündigt – was für ein schöner Start ins Wochenende. Anschließend ans Spazierengehen trinken wir gerne ein Glas Wein…es gibt ja noch soooooviel zu bereden 😉 Da es irgendwie für Wein auf dem Balkon langsam echt zu kalt ist – haben wir die Teesaison eingeleutet und dazu hab ich noch schnell diesen leckeren Mohnkuchen gebacken.

Du brauchst für den Kuchen folgende Zutaten:

  • 200 Gramm Mandeln, gemahlen
  • 200 Gramm Mohn, gemahlen
  • 6 Eier
  • 3 saftige, süße Äpfel
  • 60 Gramm Honig
  • Zimt, 1TL
  • Salz, 1 Prise

Und so wird daraus ein Kuchen:

1. den Backofen auf 170 Grad vorheizen

2. die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee schlagen – den Eischnee kurz auf die Seite stellen

3. Eigelb und Honig cremig schlagen

4. die Äpfel raspeln und anschließend zur goldgelben Eigelb-Honig-Masse geben und gut vermischen

5. jetzt kann Salz, Zimt, Mandeln & Mohn hinzugefügt werden – nochmal kurz rühren

6. zuletzt ganz vorsichtig den Eischnee unterheben

7. die Masse in einen Kuchenform füllen (ich habe eine normale Rune Kuchenform genommen)

8. für 45 Minuten in den vorgeheizten Backofen

fertig ist der super leckere Mohnkuchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.