Wie bekommen Vegetarier genügend B – Vitamine? aus Chlorella zum Beispiel!

Wohl eine der populärsten Fragen an Vegetarier und unsere Ernährungsform ist ” und woher bekommen Vegetarier genügen B-Vitamine?”

Nein, wir sind nicht mangelernährt auch wenn wir kein Fleisch essen! Ja, wirklich!

Diese weit bekannte Vitamin B-Gruppe bekommen wir zum Beispiel aus der Chlorella Alge. Chlore…..was? CHLORELLA heisst das grüne Wunder und ist ein hervorragender B-Vitamin Lieferant.

Die Chlorella Alge gehört zu den Mikroalgen und ist heutzutage in jedem gut sortierten BioLaden und Reformhaus zu bekommen. Chlorella stammt aus dem lateinischen und heisst so viel wie “kleines, junges Grün”, ein winziger Einzeller der extrem anpassungsfähig ist. Im Gegensatz zu manchen anderen Algen hat diese Alge einen Zellkern, der sie zur Mikroalge macht.

Warum Chlorella ein MUST für unseren Speiseplan ist?

  • WICHTIG: Chlorella enthält sämtliche wasserlöslichen B-Vitamine (B1, B2, B3, B5, B6, B9, B12). Vitamin B9 ist übrigens Folsäure. Vitamin B9 & B12 sind gut für die psychische Funktion und machen dich munter und wach. Vitamin B12 unterstützt einen normales Energiestoffwechsel.
  • Zudem bekommst du viele weitere Vitamine durch die kleine Alge die wir mit dem menschlichen Auge gar nicht sehen können. Sie liefert Die Biotin und Vitamin C. Zudem einen wunderbaren Mix aus fettlöslichen Vitamine:  A, D, E,  und K.
  • bisher ist keine Pflanze bekannt, die mehr Chlorophyll enthält – was Chlorophyll so gesund macht, könnt ihr in meinem Beitrag  “Wann ist der beste Zeitpunkt für Deinen Green Smoothie? Immer!” nachlesen. Demnächst berichte ich ganz ausführlich über Chlorophyll
  • Algen allgemein helfen uns, die Giftstoffe im Körper zu binden und diese somit loszuwerden. Ich finde das ist total logisch, die Alge hat nämlich genau diesen Job! Sie ist der Filter der Meere und filtert alle Giftstoffe aus unseren Meeren.

Wie kannst du Chlorella in deinen Speiseplan integrieren?

Wenn ihr euch jetzt vorstellt ihr müsst so große Algenblätter essen, die am Strand rumliegen oder sich um unsere Füße wickeln wenn wir im Meer schwimmen, dann könnt ihr euch entspannen. Die Alge gibt es in Pulverform oder gepresst (was soviel heisst wie in Tablettenform). Ich persönlich esse Chlorella sowohl als Pulver als auch als Tablette. Am einfachsten ist es für mich, wenn ich das Pulver in meinen grünen Smoothie mixe. Wenn ich keine Lust hab auf das Pulver in meinem Smoothie, dann nehme ich bei Gelegenheit einfach ein paar (mal 2, mal 3, mal 4) Tabletten und trinke diese mit einem Glas Wasser. Eine meiner liebsten Freundinnen isst die Alge in ihrem morgendlichen Müsli. Du kannst sie auch in Joghurt mischen, oder in einen Fruchtsaft! ich trinke nach dem Yoga sehr gerne Bananenmilch auf Hafermilch Basis und wenn ich mich danach fühle, dann kommt ein bisschen Algenpulver in meine Bananenmilch:-) Vor allem wenn ich viele Drehungen gemach habe, die eine entgiftende Wirkung haben, der Körper kann die gelösten Giftstoffe dann leichter abtransportieren.

Wieviel Alge sollte ich zu mir nehmen?

Auf den Verpackungen der Hersteller gibt es meistens eine Verzehrempfehlung – Angabe. Bei mir persönlich entscheide ich das inzwischen aus dem Bauchgefühl – der Bauch sagt einem meist genau was man braucht, du muss nur zuhören!

Welche Chlorella kann ich kaufen?

ich esse im Moment Chlorella von 2 verschiedenen Anbietern

  • Chlorella von Sanatur: https://sanatur.de/Produkte_Chlorella.html
  • Chlorella von Regenbonkreis:  https://www.regenbogenkreis.de/algen.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.