Soul Food – Zimteis mit Honig und Mandeln

Liebe Hase Zwerg Leser,

gestern war Family Dinner bei uns und alle waren begeistert von meinem Zimteis. Ich fand es auch ziemlich lecker! 🙂

Die letzten Tage kam ja nochmal eine richtige Kältewelle zu uns nach Deutschland, dabei hatte ich mich schon so auf den Frühling gefreut, so what? Richtig, wir sorgen einfach für Wärme von Innen, indem wir mit wärmenden Gewürzen kochen. So kam mir die Idee für dieses wärmende Zimteis. Probiert es unbedingt aus – das Zimteis ist nicht nur wahnsinnig lecker sonder auch total easy und schnell zubereitet.

Zutatenliste (für 4 Personen):

  • 200 ml Schlagsahne
  • 50 Gramm Honig, Waldhonig habe ich verwendet
  • 1,5 TL Zimt, gemahlen
  • 1 TL Kardamom, gemahlen
  • 2 Eigelb
  • 3 El Mandeln, optional für die Deko
  • 1 EL Honig, für die Deko

und so wird daraus ein extrem leckeres Zimteis:

  1. Eigelb und  50 Gramm Honig in eine Schüsseln geben und cremig schlagen
  2. Zimt und Kardamom zu der Masse geben und erneut vermischen
  3. Schlagsahne steif schlagen und sanft mit den restlichen Zutaten mischen
  4. die fertige Eismasse in ein Gefäß füllen und ab damit ins Eisfach – mindestens 8 Stunden sollte das Zimteis im Gefrierfach bleiben.
  5. Serviert habe ich das Zimteis mit karamellisierten Honig-Mandeln! Extrem LECKER!!! Dafür die Mandeln in einer Pfanne kurz erwärmen und den Honig auf die warmen Mandeln geben. kurz warten bis der Honig sich um die Mandeln gelegt hat und die Mandeln anfangen zu karamellisieren. Das Eis auf einem Teller anrichten, die Mandeln darüber verteilen – GENIEßEN

Viel Spass beim Zimteis genießen! Erzählt mir gerne wie es euch geschmeckt hat.

Eure, Sarah

2 Gedanken zu „Soul Food – Zimteis mit Honig und Mandeln“

  1. Wow, das war richtig geil!
    Wir haben noch Kurkuma und Ingwer (Gewürz, nicht frisch) hinzu gegeben! Fantastisch!
    kinderleicht, Emil hat es gemacht, 20 Minuten in der Eismaschine… Yippie!

    1. Ihr zwei Süßen,

      hammer, oder? toll wenn euch das Zimteis auch so lecker geschmeckt hat! Sehr gut Idee mit Kurkuma und Ingwer – probiere ich gerne auch aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.